Instrumental- und Vokalunterricht

Angeboten wird bei der Musikschule Eberbach Einzel- und Gruppenunterricht mit variabler Gruppengröße und variablen Unterrichtsdauern – jeweils nach Rücksprache mit den Fachlehrern. Der zusätzliche Unterricht in den verschiedenen Ensembles der Musikschule ist im Schulgeld integriert oder kann hinzu gekauft werden. Für Anfänger empfiehlt es sich in jedem Fall, mit Schnupperstunden zu beginnen. Für Kinder stehen besondere Instrumentengrößen zum Verleih zur Verfügung.

Blechblasinstrumente

Von der Volksmusik bis zum Jazz sind die Blechblasinstrumente in allen Bereichen der Musik vertreten. Relativ schnell können Kinder und Jugendliche mit ihrem Instrument in einer Gruppe musizieren. Gerade dieser Aspekt ist oft entscheidend für die kontinuierliche Motivation der Kinder und Jugendlichen, sowohl im Unterricht, als auch beim regelmäßigen Üben zu Hause.

Einstiegsalter: ab ca. 8 -12 Jahren

Lehrkraft:

Alexander Monsch

Preise

(Instrumentenmiete auf Anfrage)

Preis für eine Trompete

Preis für eine Posaune

Preis für ein Tenorhorn

Preis für eine Tuba

ab ca. 100,-- €

ab ca. 250,-- €

ab ca. 800,-- €

ab ca. 1600,-- €

Zupfinstrumente

In diese Gruppe der Chordophone gehört eine nahezu unzählbare Fülle an Instrumenten, welche sich seit dem Mittelalter entwickelten und heute in Form und Klang charakteristisch für die Musik ihrer jeweiligen Kultur sind. Die Saiten sind zumeist mit Bünden unterlegt, was das Greifen der Töne erleichtert, der Korpus ist mit einem Schalloch versehen, die Saiten werden über Wirbel gespannt.

Zu den Zupfinstrumenten zählen:

 

Gitarre, E-Gitarre

Die Gitarre ist wohl eines der populärsten Instrumente unserer Zeit. Bedingt durch die Entwicklung der Jazz- und Rockmusik erlebte und erlebt das Instrument einen Boom sondergleichen. Die Vielfältigkeit des Instruments zeigt sich in der schier unendlichen Zahl verschiedenster Modelle. Wie kein anderes Instrument repräsentiert die Gitarre die Musik der letzten 150 Jahre und schließt sämtliche Stilistiken mit ein. Klassik, Folk, Jazz, Rock und Pop - in jedem dieser Stile war und ist das Instrument stilprägend.

Selbstverständlich bietet die Musikschule Eberbach Unterricht in all dieser Vielfalt an. Anfänger, Fortgeschrittene und Quereinsteiger können sowohl mit akustischer Gitarre als auch mit E-Gitarre beginnen. Egal ob Solo oder als Gesangsbegleitung, ob akustisch oder elektrisch, Gitarrespielen macht Spaß und bietet darüber hinaus alle Möglichkeiten des modernen Musikmachens von der Klassik über die Improvisation bis hin zur eigenen Band.

Einstiegsalter: ab ca. 5 Jahren

Lehrkräfte:

 


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für eine Gitarre
Preis für eine Westerngitarre
Preis für eine E-Gitarre inkl. Verstärker
ab ca. 90,-- €
ab ca. 150,-- €
ab ca. 200,--€

E-Bass

Der elektrische Bass oder kurz E-Bass ist ein zumeist aus Holz gefertigtes Saiteninstrument. Wie bei der E-Gitarre wird hier ein zusätzlicher Verstärker benötigt. Sein Haupteinsatzgebiet liegt zumeist in der Pop- und Rockmusik, sowie im Jazz.

Einstiegsalter: ab ca. 8-10 Jahren

Lehrkraft:

Mario Fadani


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für einen Kontrabass
Preis für einen E-Bass   
ab ca. 600,-- €
ab ca. 250,-- €

Gesang

Singen ist die direkteste Form des Musizierens. Dadurch macht es einfach Spaß und wirkt oft sehr befreiend.

Im Gesangsunterricht wird neben Körperarbeit, Stimmbildung und Atemtechnik auch die Kreativität in hohem Maß gefördert. Gleichzeitig können die Schüler Musik aus verschiedenen Epochen von Klassik bis Pop kennenlernen.

Einstigsalter: ab ca. 6 Jahren

Lehrkräfte:

Holzbläser

Wie bei den Blechbläsern, ist auch der Name Holzbläser nicht kennzeichnend für das Material der Instrumente, denn es gibt z.B. Querflöten aus Elfenbein, Metall oder Glas. Die frühgeschichtlichen Flöten wurden auch oft aus Knochen, Horn oder Ton gefertigt. Ein Kennzeichen ist, dass es sich um Griffloch- bzw. Klappen-Instrumente mit relativ einfacher Bauweise handelt. Sind alle Löcher bzw. Klappen verschlossen, erklingt der Grundton, welcher durch die Länge des Instruments festgelegt ist.

Zu den Holzbläsern zählen:

Blockflöte

Die Flötenfamilie besteht in erster Linie aus Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bass und Großbass. Vor allem die Sopran-Blockflöte gilt wegen ihrer kindgemäßen Größe als ideales Instrument für den Anfang. Die fortgeschrittene Spieltechnik ist jedoch ebenso anspruchsvoll wie bei allen anderen Instrumenten. Gerade auch kleinere Kinder werden an der Blockflöte, die wenig Aufwand an Energie abverlangt, mit Freude Melodien und Klänge, gerade auch in Ensembles und beim häuslichen Musizieren, erzeugen. Die vielseitige Blockflöte ist unverzichtbarer Bestandteil der alten Musik aus Renaissance und Barock. Moderne Komponisten haben der klanglich vielfältigen Blockflöte zu großer Beachtung verholfen.

Einstiegsalter: ab ca. 5 Jahren

Lehrkraft:

Tanja Wilbrandt


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für eine Blockflöte
Preis für eine Altflöte
ab ca. 35,-- €
ab 200,-- €

Querflöte

Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument, das aus der Querpfeife hervorgegangen ist. Gegen Ende des Barock verdrängte sie die Blockflöte und wurde ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument. Auch im Jazz und der Rockmusik wird die Querflöte eingesetzt. Wie der Name schon sagt: Diese Flöte hält man nicht wie eine Blockflöte einfach vom Mund aus nach unten, sondern man hält sie mit beiden Händen quer auf Mundhöhe, etwas oberhalb der Schulter. Flöten aller Arten gibt es eigentlich schon ewig lange und oft wird ihnen eine besondere Zauberkraft nachgesagt. In manchen alten Geschichten heißt es sogar, die Götter selber hätten die Flöte erfunden, zum Beispiel der Gott Pan aus dem alten Griechenland. Die moderne Querflöte hat allerdings kein Gott erfunden, sondern ein ganz normaler Mann namens Theobald Böhm. Ihm zu Ehren wird die Querflöte deshalb immer noch oft "Böhm-Flöte" genannt.

Einstiegsalter: ab ca. 6 Jahren

Lehrkraft:

Martin Schmidt


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für eine Querflöteab ca. 200,-- €

Klarinette / Saxophon

Das Saxophon findet seinen Einsatz in der "klassischen" Musik ab ca. 1870. Der Verwendung im Sinfonieorchester ist eher selten. Erst mit dem Aufkommen des Jazz begann der eigentliche Siegeszug des Instrumentes. Das Saxophon gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Die Musik für die Klarinette beginnt mit der Frühklassik (Mannheimer Schule - Stamitz), wird dann zu einem wichtigen Instrument der Romantik (Lieblingsinstrument C.M. von Weber). Literatur bis in die Moderne und die Jazzmusik. Die Klarinette gehört ebenso wie das Saxophon zu den Einfachrohrblattinstrumenten und auch zur Familie der Holzblasinstrumente.

Einstiegsalter: ab ca. 5 Jahren

Lehrkräfte:


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für ein Saxophon
Preis für eine Klarinette
ab ca. 800,-- €
ab ca. 500,-- €

Schlagzeug

Schlagzeug oder Percussion kann schon im Vorschulalter spielerisch an die Kinder herangetragen werden. Gerade die rhythmische Ausbildung im frühkindlichen Alter fördert die Entwicklung der gesamten Persönlichkeit. Körperliche Koordination und soziale Kompetenz durch das Zusammenspiel sind nur einige der wesentlichen, sehr wichtigen Vorzüge. Auch Jugendliche und Erwachsene können jederzeit einsteigen. In der Musikpädagogik spielt das Schlagzeug eine große Rolle. Durch die Vielseitigkeit und Komplexität des Schlagzeugspieles kann eine große Langzeitmotivation entstehen. Diese wird durch das Spielen in einem Ensemble sehr gefördert und verstärkt. Schlagzeug oder Percussion im Einzelunterricht in Verbindung mit Ensembleunterricht ist die effektivste und wohl schönste Art, das Instrument zu erlernen, dessen Wurzeln am weitesten in die Menschheitsgeschichte zurückreichen.

Einstiegsalter: ab ca. 5 Jahren

Lehrkräfte:

Preise

(Instrumentenmiete auf Anfrage)

Preis für ein Schlagzeugsetab ca. 400,-- € 

Streicher

Bei dieser Instrumentengruppe werden die Saiten mittels roßhaarbespanntem Bogen durch Reibung in Schwingung gebracht. Zum besseren Spiel hat der flache Korpus seitliche Ausbuchtungen, welche zur charakteristischen Form führen. Die Schallöcher sind wegen der Kraftverteilung der Korpusdecke f-förmig. Hat die Violinenfamilie heute 4 Saiten, so gibt es bei historischen und fremdländischen Instrumenten über 20 Saiten, welche aber oft nur als Resonanz- oder Bordunsaiten genutzt werden. Wie die meisten Instrumente entwickelten sich die Streicher im Orient, in Europa kennt man sie seit dem 10. Jh. Zu den Streichern zählen:

 

 

 

Violine

Die Violine ist das kleinste und höchste Instrument der Streicherfamilie. Helle Klangfarben sind ihr typisches Merkmal. Die Violine ist in der europäischen Musikliteratur vielfältig bedacht worden. Vom Solowerk über Kammermusik in verschiedensten Besetzungen, Orchesterliteratur, Volksmusik bis hin zu Unterhaltungsmusik und Jazz.

Einstiegsalter: ab ca. 5-6 Jahren

Lehrkraft:


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für eine Violine
 
ab ca. 600,-- €
 

Viola

Die Viola, oder auch Bratsche, wirkt auf den ersten Blick wie eine größere Violine, ist jedoch etwas anderes proportioniert, tiefer gestimmt und klingt dunkler. Bratsche ist eine Umformung der italienischen Bezeichung Viola da braccio Armgeige.

Einstiegsalter: ab ca. 6-7 Jahren

Lehrkraft:


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für eine Violaab ca. 600,-- €

Violoncello

Das Violoncello gehört zu den tiefen Instrumenten der Streicherfamilie. Sein warmer, runder Klang ist sein typisches Merkmal. Auf Instrumenten mit kleinerer Mensur kann man den Unterricht bereits mit 4 bis 5 Jahren beginnen. Im Orchester und in der Kammermusik spielte es schon immer eine wichtige Rolle. Heute wird es ebenso in der Rock- und Jazzmusik eingesetzt.

Einstiegsalter: ab ca. 5 Jahren

Lehrkräfte:


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für ein Violoncello
 
ab ca. 500,-- - 700,-- €
 

Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte gebräuchliche Streichinstrument. Er hat ein weites Einsatzgebiet vom modernen Sinfonieorchester über den Jazz bis hin zum ursprünglichen Rock´n´Roll und Rockabilly. Ein herkömmlicher Kontrabass hat vier Saiten. Im Sinfonieorchester werden auch Instrumente mit fünf Saiten eingesetzt, um den Tonumfang nach unten zu erweitern. Der Kontrabass wird oft einfach als Bass bezeichnet, volkstümlich auch als Bassgeige. Der Name Kontrabass leitet sich von der Kontra-Oktave ab, deren Töne mit dem Instrument erzeugt werden können.

Einstiegsalter: ab ca. 6 Jahren

Lehrkraft:


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis für ein Kontrabass
 
ab ca. 1000,00

Tasteninstrumente

Die Tasteninstrumente entwickelten sich im 12. Jh. aus den Brettzithern. Über eine Tastatur aus weißen (c-d-e-f-g-a-h) und schwarzen (cis-dis-fis-gis-b) Tasten (seit dem 17. Jh.) werden die Saiten in Schwingung versetzt.

Zu den Tasteninstrumenten zählen:

Klavier

In der Klassik wird das Klavier sowohl als Soloinstrument (2- oder 4-händig, an einem oder 2 Instrumenten) , wie auch als Begleiter anderer Instrumente oder der Singstimme eingesetzt. Im Jazz und im Pop kommt das Klavier aufgrund seiner harmonischen und rhythmischen Möglichkeiten in allen Schattierungen zum Einsatz, vom Salonorchester der Jahrhundertwende bis zur modernen Big Band, sowie in den Bands der Jazz-, Rock- und Popmusik.

Einstiegsalter: ca. ab 4-5 Jahren

Lehrkräfte:


Preise

Preis für ein Klavierab 2000,-- €

Keyboard

Das Keyboard ist ein elektronisches Instrument und muss an einen Verstärker angeschlossen werden, sofern er nicht schon im Instrument integriert ist. Keyboards werden heute zumeist eingesetzt, um traditionelle oder historische elektronische Instrumente zu simulieren bzw. die Klänge mehrerer dieser Instrumente in sich zu vereinigen. Man kann es zum Beispiel in einer Band nutzen oder auch alleine. Keyboards besitzen im Vergleich zum Klavier verschiedene Zusatzfunktionen. Diese stehen je nach Anwendervorgabe und Preislage des Keyboards zur Verfügung und können qualitativ stark variieren. Das Keyboard bildet neben anderen mehrstimmigen Instrumenten in vielen Stilen das harmonische Fundament eines Musikstückes.

Einstiegsalter: ab ca. 6 Jahren

Lehrkraft:

Stephan Kraus


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis Keyboardab ca 250,-- €

Akkordeon

Das Akkordeon ist eines der populärsten Instrumente europäischer Musiktradition. In allen Volksmusiken sind Akkordeons nicht wegzudenken, und auch die klassische Literatur widmet sich verstärkt dem "atmenden Klavier". Technisch wird der Ton durch freischwingende Metallblättchen erzeugt. Einen wesentlichen Unterschied innerhalb der Akkordeonfamile haben das Tastenakkordeon und das Knopfakkordeon. Vom Klang her ähnlich,  unterscheiden sie sich doch sehr von der Spielweise. Beide Instrumente werden an der Musikschule Eberbach unterrichtet.

Einstiegsalter: ab ca. 6 Jahren

Lehrkraft:

Elena Kropmaier


Preise

(Instrumentenmiete auf Nachfrage)

Preis Tastenakkordeon
Preis Knopfakkordeon
ab ca 650,-- €
ab ca 650,-- €